TEXT-WIKI

Kategorien

Schließe dich 379 Followern an

Schließe dich 2.364 Followern an

Advertisements

Woody Allen: Was ich gelernt habe

Esquire Interview mit Regisseur und Autor Woody Allen, 77

Esquire Allen

Woody Allen, Autor: „Was Menschen, die nicht schreiben nicht verstehen, ist, dass sie denken, Sie schreiben die Textlinie bewusst. Aber Sie tun es nicht. Sie geht von Ihrem Unterbewusstsein aus. Es ist die gleiche Überraschung für den Autor, wie für das Publikum, wenn der Gag herauskommt. Ich denke nicht an den Witz und erzähle ihn dann. Ich sage es einfach und erkenne dann, was ich gesagt habe. Und ich lache darüber, weil ich es zum ersten Mal höre.“

Weiterlesen: Woody Allen Interview 2013 – Blau Jasmine Director Woody Allen auf Filme, Erfolg & Life – Esquire

Advertisements

Better writing. Better branding.

Poets CornerMarken sind kreativ. Und je kreativer sie sind, desto erfolgreicher agieren sie. Wer also in der Markenbildung keine Chancen verschenken möchte, sollte nicht „einfach nur schreiben“, sondern auf das achten, auf das Autoren und Schriftsteller auch schauen, wenn sie an einem neuen Werk arbeiten. Schließlich verbindet nichts das Metier eines geschrieben Textes besser mit dem Metier einer handelnden Marke als das Wort Bestseller.

Creative Branding steht genauso wie Creative Writing für: Leben spüren, interpretieren und dem was ist, eine Stimme geben. Und deshalb lohnt es sich durchaus, im Prozess der Markenbildung auch dem Prozess des kreativen Schreibens Aufmerksamkeit zu zollen. Denn hier wie da gilt es, aus einer Idee eine gute Geschichte zu entwickeln, überzeugende Figuren zu schaffen und den strategischen Perspektivwechsel zu beherrschen. Leser und Zielgruppe sind klar zu definieren, das Neue ist herauszustellen und ungewöhnliche Merkmale sind in den Fokus zu stellen.

Last not least ist es sowohl beim Bestseller als auch bei der Marke die einzigartige Botschaft die den Erfolg ausmacht. In Zeiten immer gleichförmiger auftretender Leistungen und Produkte wird letztlich derjenige die Nase vorn haben, der die beste Geschichte erzählt…

FÜR MEHR STARKE BUCHSTABEN: 

RL Textory 2c-3

„Die beste Geschichte zeigen…“

Spannendes Zusammentreffen bei markenmovie Dreharbeiten in Wien: Regisseur Frederik HettichI.MOTION FILM, München und Markenautor Rüdiger Lehmannmarkenreich trafen die Hollywood Legende Marvin J. Chomsky. Der Film- und Fernseh-Regisseur weltberühmter Produktionen, wie Raumschiff Enterprise, Kobra übernehmen Sie, u.v.a. Er erhielt vier Fernseh-Oscars für Holocaust, Attica, Inside the Third Reich und Peter der Große. Mit Roots: The Saga of an American Familiy schrieb der 1929 in New York geborene und heute in Wien lebende Marvin J. Chomsky im Jahr 1977 Filmgeschichte.

Marvin-Blog

„Auch bei heutigen Videoproduktionen kommt es immer noch auf drei Dinge an: die bestmögliche Qualität in Bild und Ton, hohe Authentizität und das Erzählen der besten Geschichte.“ (v.l.): Rüdiger Lehmann (Autor), Marvin J. Chomsky (Regielegende), Frederik Hettich (Regisseur und Produzent)

Jetzt mit Rüdiger Lehmann und Frederik Hettich  die beste Geschichte im Film erzählen, die es gibt und:

Ein Star sein. Im eigenen Video.

Erfolg mit Text: Sprache und Ton veredeln die Botschaft

cutWer bei seinen Lesern, Kunden, Interessenten und Mitarbeitern auf Anhieb und immer gleich wahrgenommen werden möchte, sollte neben einheitlichem Markendesign und konsequent gewählter Bildwelt auch über eine einheitliche Sprachweise verfügen. Denn erst wenn Wortschatz, Formulierungen und Stil immer gleich sind, können wir von wirklicher Corporate Identity sprechen.

„Viel zu oft wird in Unternehmen der Schriftverkehr mehreren Personen mit unterschiedlicher Auffassung von Sprache überlassen“, so Online Texter und Markenautor Rüdiger Lehmann. Dabei ist es gerade in Zeiten der Social-Web-Kommunikation von enormem Wert, eine durchgängige und konsequente Unternehmenssprache zu haben. Und je lebendiger und persönlicher diese ist, desto eher trifft die jeweilige Botschaft beim Leser den richtigen Nerv.

Der erste Schritt zu erfolgreichen Texten ist eine einheitliche Terminologie, bei der die Schreibweisen von unternehmenstypischen Vokabeln festgeschrieben werden: Firmennamen in, auch oder keinesfalls in Großbuchstaben? Mit oder auch ohne Unternehmensform (GmbH, AG)? In Verbindungen mit Bindestrich gekoppelt oder ohne? Wie steht es um Produktnamen, Fachwörter und andere firmenspezifische Bezeichnungen? Auch wenn man kein Freund großer Struktur- und Regelwerke ist, macht es Sinn, hier ein je nach Unternehmensgröße und Leistungsumfang ausgerichtetes Unternehmenswörterbuch anzulegen.

Dieses stellt ein Grundgerüst für alle Mitarbeiter in Sachen Veröffentlichungen und Briefe dar, das genauso bei Antwortschreiben auf Beschwerden, Einladungen und Zahlungserinnerungen, Werbe-, PR- und Webposting-Aktivitäten eingesetzt wird. Dabei müssen alle Texte denselben Qualitätsstandards genügen. Ein holpriges Anschreiben wertet die toll gestaltete Produktbroschüre ab, während das beste Webdesign nicht wirkt, wenn der Text dazu nicht überzeugt, zu viele angeblich Suchmaschinen optimierte Begriffe enthält oder einfach 1:1 aus Printpublikationen übernommen wurde. Und Texte voller Rechtschreib- und Grammatikfehler führen schnell zu unliebsamen Rückschlüssen auf die Qualität der sonstigen unternehmerischen Leistungen.

Rüdiger Lehmann

RL Textory 2c-3

Juli 2018
M D M D F S S
« Aug    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  
Corinna Dirschowsky

Ganzheitliche Medizin, die Brücken baut

Instituto Cervantes München

Spanisch lernen im Herzen von München

Schreib-Hafen

...schreiben, was abgeht und ankommt!

Team Hettich & Lehmann München

Contentronauten Team ✩ HETTICH & LEHMANN

%d Bloggern gefällt das: